Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

1. November 2011

AUTORENINTERVIEW - 11 Fragen an BETTINA BELITZ

Heute ist der 01.11.2011! 
Von vielen wurde dieser Tag heiß ersehnt, denn es erscheint heute endlich "Dornenkuss", der dritte Teil der Splitterherz-Trilogie.

(Mir fällt gerade auf, wie toll das Cover zu meinem Blog passt :), wobei ich sagen muss, ich finde alle 3 Cover super gelungen!)

Die Autorin, Bettina Belitz, wurde 1973 geboren. Sie studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft und arbeitete im Anschluß als Redakteurin und Freie Journalistin. Aber ihre Leidenschaft aus Jugendzeiten, die Bücher und das Schreiben, ließ sie nicht los und so machte sie aus der Leidenschaft ihren Beruf.
Derzeit lebt sie als Freie Autorin in einem kleinen Ort im Westerwald.


CINEMA IN MY HEAD PROUDLY PRESENTS
11 Fragen an BETTINA BELITZ


Woher kam die Idee zu "Splitterherz-Trilogie "?
Bettina Belitz:
Zum einen hat mich die Welt des Traums und des Schlafs - und auch des Tagträumens - schon immer fasziniert und inspiriert. Zum anderen hatte ich bei einer nächtlichen Autofahrt über die einsame Landstraße plötzlich eine Art "Eingebung", während ich "Live for tomorrow" von Moby hörte: Ich sah einen jungen, mysteriösen Mann mit schwarzen Kohleaugen vor meinem geistigen Auge, der nicht nur eins, sondern gleich mehrere Geheimnisse und auch Abgründe verbarg und wusste, dass ich über ihn schreiben muss. Dieser Mann war Colin Jeremiah Blackburn. ;-)

In welcher Umgebung schreiben Sie am liebsten?
Bettina Belitz:
In meinem kleinen Arbeitszimmer unter dem Dach, mit dem Rücken zur Heizung und dem Blick auf den Wald - hier kann ich mich am besten konzentrieren und fühle mich geborgen. Alle meine Bücher sind in diesem Zimmer in den Computer geflossen, doch die Ideen finde ich meistens draußen in der Natur oder beim Autofahren.

Wie sieht der Arbeitsalltag für Sie als Schriftstellerin aus?
Bettina Belitz:
Ich stehe auf, schreibe, frühstücke und schreibe. Ich stehe also ziemlich früh auf ... ;-) Anders geht es nicht. Denn nachmittags kümmere ich mich um meinen Sohn. Dazwischen werden Emails und Interviews beantwortet und meine Internetseiten gepflegt. Das ist ebenfalls ein fester Bestandteil meines Arbeitsalltags und ich möchte die Kommunikation mit meinen Lesern nicht missen!

Was war es für ein Gefühl, das erste Exemplar des eigenen Buches in den Händen zu halten?
Bettina Belitz:Eine Mischung aus scheuem Stolz und Ungläubigkeit. Manchmal kann ich es heute noch nicht fassen, dass ich als Autorin mein Geld verdiene und meine Bücher tatsächlich gelesen werden.

Wie würden Sie sich selber mit 3 Worten beschreiben?
Bettina Belitz:
Kompliziert, kompliziert, kompliziert.

Hatten Sie Einfluss auf das Cover?
Bettina Belitz:Ich hatte ein Mitspracherecht - ich hätte es also sagen können, wenn mir das Cover überhaupt nicht gefallen hätte. Doch wie kann einem ein solches Cover nicht gefallen!? Ich finde es traumhaft schön, obwohl ich eigentlich nicht zur klassischen Pink- und Rosafraktion gehöre. Aber es ist in seiner Machart einzigartig. Großes Lob an den Verlag und die Illustratorin!

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?
Bettina Belitz:
Ich stehe auf und fühle mich NICHT müde, schreibe ein Kapitel, das mir leicht von der Hand geht und mich mit genügend Adrenalin versorgt, um anschließend bei Sonnenschein und leichtem Wind mit meinem Pferd in aller Ruhe durch den Wald zu streifen, dann habe ich luxuriöserweise Zeit und Muße für einen kurzen Mittagsschlaf, bei dem ich wundervolle Träume habe, mein Söhnchen präsentiert sich mir danach ausnehmend pflegeleicht, abends ein gutes Essen mit Mann und Kind ... alles weitere ergibt sich ... schön wäre es, wenn ich auch noch im Meer schwimmen könnte, aber ich will ja nicht zu viel erwarten ... ach, es gibt so viele schöne Dinge im Leben, aber ich bin schon zufrieden, wenn eines dieser Ereignisse eintritt.

Was ist Ihr größter Albtraum?
Bettina Belitz:
Den möchte ich nicht einmal in Worte fassen.

Welche Musik mögen Sie/ inspiriert Sie?
Bettina Belitz:
Das hängt vom jeweiligen Buchprojekt ab. Bei Splitterherz waren es naturgemäß verträumtere, chillige Klänge. Ich habe viel Moby gehört beim Schreiben, aber auch Depeche Mode, Musik aus den 80ern - wegen Colin - und Schiller.

Wie lange hat es gedauert, Ihr allererstes Buch an einen Verlag zu bringen?
Bettina Belitz:
Nur zwei Monate - weil es meine Agentin für mich erledigt hat. Ich alleine hätte das wohl niemals geschafft. Sie hat mich im Sommer 2008 unter Vertrag genommen und bekam schon kurz nach der Buchmesse 2008 die erste Verlagszusage von Thienemann für "Sturmsommer", fast zeitgleich kam die Zusammenarbeit mit Loewe und script5 zustande.

Welches Buch, außer Ihrer eigenen natürlich, hätten Sie selber gerne geschrieben?
Bettina Belitz:
"Homo faber" von Max Frisch - für mich nach wie vor einer der besten deutschen Romane überhaupt.

Liebe Frau Belitz,
ich danke Ihnen vielmals für dieses tolle und sympathische Interview! Ich hab mich rieeeeeeeeesig gefreut!!!!

Jede Menge Infos zur Splitterherz-Trilogie findet ihr ausserdem *HIER*
Wer noch mehr über die Autorin wissen möchte, der sollte einen Blick auf ihre Homepage werfen.

So, und zum Abschluss dieses Interviews habe ich noch etwas für euch, dass mir Script5 freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat! Wie ihr wisst, versuche ich zu meinen Interviews immer ein kleines "Giveaway" für euch zu bekommen. Das klappt leider nicht immer, aber vielleicht erinnert ihr euch noch an die tollen signierten Bücher von Elizabeth Amber...
In diesem Fall ist es zwar leider kein Buch, denn es gab schon sehr viele Promo-Aktionen und die Leseexemplare sind natürlich begrenzt :(  aber ich denke, es ist dennoch ein Highlight für echte Dornenkuss - Fans:

Ich habe für euch 2 x je 1 Dornenkuss-Poster,
dazu gibt es noch eine tolle Scherbenmond-Postkarte



Sieht toll aus, oder? Wenn ihr also eines dieser beiden Sets haben möchtet, dann schreibt mir das bitte in den Kommentar. Sollten es mehr als 2 haben wollen, dann werde ich es auslosen. Zeit habt ihr bis morgen Abend 02.11.11, 20 Uhr. Einzige Bedingung: Es gilt nur für Leser meines Blogs, daher solltet ihr den Namen unter dem ihr meinen Blog verfolgt in den Kommentar schreiben.

Kommentare:

  1. Das Poster ist wirklich toll... ;-)
    Follower unter dem Namen Jumper..
    Lg Melina.

    AntwortenLöschen
  2. Woah :) Ich liebe dieses Poster.
    Hatte Glück und durfte Dornenkuss schon auf der Buchmesse kaufen :) Einen geniales Buch und ein großartiger Abschluss der Trilogie.
    Ich folge unter dem Namen Steffi.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich fimde die ganze Triologie von Bettina Belitz, einfach toll und habe auch alle drei Bände eigentlich gelesen im Regal stehen.
    Eine Karte habe ich und ein Poster will ich auch nicht, nur meinen Kommentar dazu abgeben wie sehr ich diese Bücher liebe.
    Lg Bea

    AntwortenLöschen
  4. Habe leider nur den 1. Teil gelesen... und er war ausgeliehen :( aber ich arbeite daran, bald auch Besitzerin aller 3 Teile zu sen :) dann mag ich sie alle 3 hintereinander lesen :)))

    AntwortenLöschen
  5. Es löhnt sich wirklich alle Teile zu besitzen, viel Spass dann beim Lesen.

    AntwortenLöschen
  6. Ja leider, gibt es das Buch noch nicht zu kaufen. Erscheinungstermin ist ja eigentlich heute und da ich auf der Frankfurter Buchmesse leider zu spät kam und kein Exemplar mehr ergattern konnte, stürmte ich heute den nächstgelegenen Buchladen. Aber es scheint Verzögerung zu geben und der Erscheinungstermin hat sich wohl erst mal verschoben, keiner kann mir sagen wann es denn endlich rauskommt.Echt Schade und ich warte weiter und werde immer ungeduldiger. Ich hoffe wenigstens das sich das warten dann auch lohnt.
    Nettes Interview :).

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...