Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

25. Oktober 2011

REZENSION Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness

Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (26. September 2011)
Originaltitel: A Discovery of Witches


Kurzbeschreibung
Eine Liebe, stärker als das Leben selbst ...
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben …

Mit meinen Worten
In diesem Roman dreht sich alles um Diana Bishop. Historikerin und Hexe aus einem mächtigen und alten Hexengeschlecht. Ihre Eltern wurden umgebracht als sie 7 Jahre alt war und seither verschliesst sie sich der Magie. Durch eine Recherche fällt ihr in Oxford ein uraltes, verschollen geglaubtes Manuskript in die Hände und sogleich spürt sie die Magie, die diesem Manuskript inne wohnt. Hexen, Dämonen und Vampire werden hellhörig und versuchen, mehr über dieses Manuskript heraus zu finden in dem sie Diana beschatten. Und auch der Vampir und Wissenschaftler Matthew Clairmont wird darauf aufmerksam. Doch sein Interesse gilt nicht alleine dem Manuskript...

Meine Meinung
Warnung! Wer Lobeshymnen über einen Roman nicht ausstehen kann der sollte spätestens jetzt aufhören zu lesen! Das negative zuerst: Trotz seiner stolzen 800 Seiten war dieser Roman einfach zu schnell zu ende!
Schon bei der ersten Begegnung von Diana und Matthew in der Bibliothek, gelingt es der Autorin, die angespannte, ängstliche Atmosphäre an den Leser zu bringen. Diese wundervolle Art, die Gefühle und Stimmungen der einzelnen Personen und Orte zu beschreiben, behält sie den ganzen Roman über bei. Allgemein muss ich sagen, dass jede noch so unspektakuläre Person im Roman absolut bildlich und mit eigenem Charakter beschrieben wird. Bei den Protagonisten und Hauptcharakteren hat man bereits nach wenigen Seiten den Eindruck, einen alten Bekannten zu treffen, so schön ausgearbeitet und lebendig wirken sie. Der Schreibstil der Autorin ist klar und ohne Schnörkel, flüssig und sehr kurzweilig. Selten habe ich ein Buch gelesen, in dem es so oft so unvorhersehbare Wendungen gab, die aber im nachhinein immer irgendwie schlüssig waren. Man konnte sie nur einfach vorher irgendwie nicht erahnen. Wirklich klasse! Immer wieder kommen neue und  vor allem tolle Personen hinzu, deren Geschichten und Geheimnisse nicht nur unglaublich interessant sind sondern eben auch dem Roman neue Möglichkeiten und Wege eröffnen. Zu keiner Zeit ist das Buch langatmig oder uninteressant... im Gegenteil... immer dann wenn ich dachte... so... noch ein paar Seiten und dann legst du es beiseite, ereignete sich wieder irgendetwas, dass es mir unmöglich machte, den Roman weg zu legen. Man wollte eigentlich ständig wissen, wie es weiter gehen wird.
Die 800 Seiten fliegen einfach so dahin und plötzlich ist es passiert. Man ist am Ende angelangt. Und dieses Ende ist ein ganz böser Cliffhanger *seufz* ich kann es nicht erwarten die Fortsetzung zu lesen, die es hoffentlich ganz bald geben wird.

"Die Seelen der Nacht" ist Deborah Harkness,erster Roman. Sie ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California (LA). Wer mehr über die Autorin und den Roman wissen möchte, der solle einen Blick auf ihre, meiner Meinung nach, sehr gelungene Homepage werfen.

Von mir bekommt dieser Roman die volle Punktzahl
5 von 5 Bookystars






Kommentare:

  1. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir das Buch nur aufgrund des Klappentextes nicht kaufen würde. Aus irgendeinem Grund spricht es mich nicht wirklich an ... aber nachdem ich deine Rezension gelesen habe, werde ich doch irgendwie neugierig darauf. Ich glaube, ich werde mir noch ein paar weitere Meinungen anhören und sehen, ob ich mir das Buch letztendlich doch kaufe oder nicht :-) Jedenfalls hast du eine sehr schöne Rezension geschrieben :-)

    AntwortenLöschen
  2. mir geht es wie Ivi: nur vom Klappentext her, spricht mich das Buch auch kaum an, auch wenn ich Hexen schon recht interessant finde. aber die ganzen tollen Rezensionen sind so überzeugend... da kann man nicht "nein" zu dem Buch sagen :D

    AntwortenLöschen
  3. ich habe ehrlich gesagt auch nicht erwartet, dass es mich so sehr vom Hocker reissen würde :) aber ihr seht, ich bin restlos zufrieden :)

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst: Vielen Dank für die tolle Rezension!
    Wir werden unsere Klappentexte nochmal überprüfen :-)
    Viele Grüße vom Blanvalet Verlag

    AntwortenLöschen
  5. Mich hat das Buch - Gegenteil zu den anderen hier - sofort angelacht und ich habe jetzt die ersten Rezis abgewartet...aber es ist jetzt definitv mein nächstes Buch, das ich kaufen werde!!! Danke ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich lese es im Moment und bin schwer begeistert! Im Moment habe ich ei sehr glückliches Händchen mit meinen Büchern :)

    Lieben Gruß
    Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Es freut mich sehr, dass der Verlag auch einen Kommentar hinterlässt :) und noch mehr, dass meine Rezi euch so gut gefallen hat, dass ihr das Buch nun auch lesen möchtet :) bin gespannt, ob es euch genauso begeistern kann!

    AntwortenLöschen
  8. Tipp:

    http://www.deborah-harkness.de/

    Inklusive Gewinnspiel für alle Fans.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, da geb ich dir vollkommen Recht *.* Ich fand es sooo toll! Brauchte nur etwas länger, weil ich in letzter Zeit viel zu tun hatte (arbeit) =.= Ist dir auch ab und zu die Hand eingeschlafen, weil das Buch so schwer war? :'D Und warst du auch so überrascht am Ende, das es ne Fortsetzung geben wird??? O.O

    Liebe Grüße Hanna :*

    AntwortenLöschen
  10. Dank meine Leselotte war das Gewicht nicht so tragisch :)aber es ist wirklich ein Schwergewicht :) Bevor ich das Buch gelesen habe dachte ich, dass es abgeschlossen sein würde... 800 Seiten sollten ja reichen... aber zum Ende hin dachte ich mir sowas schon und bin jetzt echt froh, dass ich mich auf die Fortsetzung freuen kann!

    AntwortenLöschen
  11. Mist >.< So ne Leselotte hätte ich auch gut gebrauchen können :'D Und ich erst, joooaaaaah ich freu mich auch total auf die Fortsetzungen *.* Sag mal, hattest du auch in der Zeit, als du das Buch gelesen hast, ein starkes Verlangen nach Kaffee, Tee und Toast XD...

    AntwortenLöschen
  12. Nach Tee in der Tat :)))) und nach Gummibärchen und einem 48 Stunden-Tag... damit ich mehr Zeit zum lesen habe :)

    AntwortenLöschen
  13. ich habe es auch schon gelesen und hatte es in einem Schwung von 2 Tagen durch .
    es hat mich einfach nicht mehr los gelassen und mit in eine andere Welt genommen es war herrlich ^^
    deine rezzi ist echt gut nur für mich persönlich nur etwas zu lang , es verrät mir einfach zu viel .
    auch wenn du es vermerkt hast ich könnte glaube nicht an der stelle aufhören zu lesen , da deine schreib weise sehr harmoniert und mich einfach in den Bann zog

    echt klasse lese hier sehr gerne ^^
    wünsche dir ein schönes WE

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...