Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

5. Oktober 2011

11 Fragen an .... ELIZABETH AMBER

Angekündigt habe ich es euch ja bereits... und nun ist es soweit. Heute darf ich euch das Interview mit Elizabeth Amber präsentieren. Ich muss zugeben, ich freue mich wie ein kleines Kind :) mein 1. Interview mit einer amerikanischen Schriftstellerin :)
Elizabeth Amber,das Pseudonym einer erfolgreichen amerikanischen Autorin, widmete sich mit der Satyr-Reihe erstmals der Romantic Fantasy. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren 2 Katzen Chelsea und Biscuit in der Nähe von Seattle. Ihre engsten Freunde sind ihre Schwester und ihre Mutter. Sie liebt Museen und ist sehr an Geschichte und Archäologie interessiert...
Dies war die Antwort, die ich auf meine Interview-Anfrage bekam:

Hi Nicole,
Thanks so much for interviewing me. And congratulations on your new blog!
Vielen lieben Dank für das Interview. Und Glückwunsch zu Deinem neuen Blog!
I have 4 German editions of some Lords of Satyr books I can send to you to give away on your blog if you´d like to offer a giveaway to readers of your blog:
Ich habe 4 deutsche Ausgaben der "Lords of Satyr" - Bücher, diese könnte ich Dir zusenden, falls Du sie Deinen Lesern anbieten möchtest.
Two copies of Die Braut Des Satyrs Roman. Two copies of Die Nacht Des Satyrs Roman
Zwei Ausgaben von "Die Braut des Satyrs". Zwei Ausgaben von "Die Nacht des Satyrs"
I could mail them to you and you could mail them to the winners if that sounds good. Just let me know your mailing address.
Diese könnte ich Dir schicken und Du wiederum könntest sie den Gewinnern zukommen lassen, falls das für Dich in Ordnung ist. Bitte gib' mir nur Deine Postanschrift.

Na, was sagt ihr jetzt? Ist das nicht supernett und total klasse? Ich für meinen Teil bin absolut happy. Natürlich hab ich dann auch noch schnell gefragt, ob sie mir die Bücher signieren kann :) und das hat sie selbstverständlich auch gemacht. Heute ist das Paket angekommen und ich war schon versucht, 1 davon selber zu behalten ;) aber nein, so war es ja nicht gedacht :) also gibt es ab morgen ein GEWINNSPIEL für euch :)

Nun aber erst einmal zum Interview!

CINEMA IN MY HEAD PROUDLY PRESENTS

11 FRAGEN AN ... ELIZABETH AMBER
Woher kam die Idee zur "Satyr-Reihe"?
What gave you the idea of writing your "Lords of Satyr - sequel ?
Elizabeth Amber:
The idea for the series was inspired by my interest in Greco-Roman art history and archaeology. The wealthy, sexy Satyrs in my books secretly dwell in Italy. In mythology, the satyr are the carnal followers of Bacchus, the Roman god of wine. So it made sense to me that in the 1800s, they would live in wine and olive country*Tuscany and Rome. It also made sense that their ancient bloodline would demand that they engage in certain carnal rituals*or perish.
Die Idee für die Reihe kommt von meinem Interesse für griechisch/römische Kunstgeschichte und Archäologie. Die reichen, sexy Satyre in meinen Büchern ruhen im geheimen in Italien, sie sind die fleischlichen Nachfolger des Bacchus, des römischen Gott des Weines. Daher machte es für mich Sinn, dass sie im 18. Jahrhundert im Land des Weines und der Oliven leben - in der Toskana und in Rom. Ausserdem
machte es Sinn, dass ihr alter Stammbaum verlangt, dass sie sich an alten fleischlichen Riten beteiligen - oder untergehen.

In welcher Umgebung schreiben Sie am liebsten?

Which ambience do you prefer when writing?
Elizabeth Amber:
I love music, but can´t listen to it while I´m writing. I prefer quiet. My office windows look out on trees, and I have lots of birds and squirrels outside to watch. I´ve got so many stuffed bookshelves that it´s ridiculous. But you probably know how that is!
Ich liebe Musik, aber ich kann sie nicht hören, wenn ich schreibe. Ich brauche Ruhe. Aus meinem Büro hinaus schaue ich auf die Bäume, zudem kann ich eine Menge Vögel und Eichhörnchen beobachten. Ich habe so viele bis zum Rand gefüllte Bücherregale, dass es schon bald lächerlich wirkt. Aber vermutlich weißt Du, wie das ist!

Wie sieht der Arbeitsalltag für Sie als Schriftstellerin aus?

What does your day-to-day look like as an author?
Elizabeth Amber:
I stay up late, so I get up late. I really like writing at night and in the afternoon, so I usually take care of email or shopping, or family business in the mornings. I often work on the weekends when I have deadlines. So, basically, lots of work!
Ich bleibe lange auf, also schlafe ich auch lange. Ich mag es sehr nachts und am nachmittag zu schreiben, also erledige ich für gewöhnlich vormittags meine mails, gehe einkaufen oder kümmere mich um den Familienbetrieb. Oft, wenn ich deadlines habe, arbeite ich auch am Wochenende. Also, alles in allem, viel Arbeit!

Was war es für ein Gefühl, das erste Exemplar des eigenen Buches in den Händen zu halten?

What did you feel when you held the first copy of your book in your hands?
Elizabeth Amber:
Great question. Nicholas was the first novel I´d ever written. I didn´t see the cover before I got the books, so as you may imagine, I was startled by the cover. :o) But I loved the tasteful, classic pose.
Theres nothing quite like holding that first book in your hands. It´s an amazing thrill.
Gute Frage. "Nicholas" was mein erster Roman. Ich habe das Cover nicht gesehen, bevor ich das Buch bekam, daher, wie Du Dir vorstellen kannst, war ich erstmal erschrocken :o). Aber die geschmackvolle, klassische Pose habe ich geliebt. Es gibt nichts vergleichbares damit, als sein erstes Buch in den Händen zu halten. Es ist ein erstaunlicher Nervenkitzel.

Wie würden Sie sich selber mit 3 Worten beschreiben?

How would you describe yourself in three words?
Elizabeth Amber: Workaholic, serious, fun
Arbeitssüchtig, ernst, lustig.

Hatten Sie Einfluss auf das Cover?

Did you have any influence on the cover layout?
Elizabeth Amber:
Damit ihr wisst, was sie meint :)
On the USA cover, Nicholas was holding a drape, and I got so many comments from readers about how they loved thever, Nicholas was holding a drape, and I got so many comments from readers about how they loved the mystery of that. When Raine (book #2) released, there was no drape, so I suggested that we might keep the drape as a theme going forward. My editor at Kensington Books liked the idea, so all the other Lords of Satyr men have had drapes. I didn´t see the German editions until long after they were published. I think they are beautiful!
Auf dem US - Cover hält Nicholas ein Stück Stoff fest und ich habe so viele Kommentare von meinen Lesern bekommen, die sagen, wie sehr sie das Mysterium dahinter mögen. Als "Raine", das zweite Buch, herauskam, gab es keinen Stoff, daher schlug ich vor, den Stoff als ein durchgängiges Thema beizubehalten. Meinem Herausgeber bei Kensington Books gefiel die Idee, daher halten all die anderen Männer auf den Covern bei "Lords of Satyr" ein Stück Stoff in den Händen. Die deutschen Ausgaben habe ich lange nach der Veröffentlichung gesehen und ich finde sie wunderschön!

Wie sieht ein perfekter Tag für Sie aus?

How would you describe a perfect day?
Elizabeth Amber:
Cool, cloudy, breezy autumn weather, with friends and family on a hike through the woods. Then, having someone cook dinner and clean my house while I read. :o)
Kühl, bewölkt, luftiges Herbstwetter, ein Waldspaziergang mit Freunden und Familie. Dann jemanden für mich kochen und mein Haus putzen lassen während ich lese. :o)

Was ist Ihr größter Albtraum?

What is your worst nightmare?
Elizabeth Amber: The death of my husband or mom.
Der Tod meines Mannes oder meiner Mutter.

Welche Musik mögen Sie/ inspiriert Sie?

What sort of music inspires you, if at all?
Elizabeth Amber:
I like pop, rock, and alternative. Lady GaGa, John Mayer, Justin Timberlake, and many more.
Ich mag Poprock und Alternative. Lady GaGa, John Mayer, Justin Timberlake und viele andere mehr.

Wie lange hat es gedauert, ihr 1. Buch an einen Verlag zu bringen?

How long did it take you to find a publishing house?
Elizabeth Amber:
I mailed the first three chapters of Nicholas, plus synopses for the first three books to the slush pile at Kensington Books in New York. At the end of six months, I got a phone call from my editor out of the blue. I was so shocked! I hadn´t told more than a few people that I had written a novel, so I knew it wasn´t a friend playing a prank. Still, I wondered. But I was really excited! Then Kensington wound up asking for more books, for a total of seven: There are two Satyr clans. They're related by ancient blood, but do not cross paths in the books, so each clans' books are very separate: Tuscany 1820s: Nicholas, Raine, Lyon, Dominic
Rome 1880s: Dane, Bastian, Sevin (May 2012)
Ich habe die ersten drei Kapitel von "Nicholas" zusammen mit Exposés der ersten drei Bücher als unverlangt eingesendete Manuskripte Kensington Books in New York zukommen lassen. Nach sechs Monaten bekam
ich aus dem Blauen heraus einen Anruf vom Herausgeber. Ich war so geschockt! Ich habe nur ein paar Leuten erzählt, dass ich ein Buch geschrieben habe, daher wusste ich, dass der Anruf kein Streich eines Freundes sein konnte. Dennoch habe ich ihn angezweifelt. Aber ich war schon aufgeregt! Dann wollten Kensington mehr Bücher, insgesamt sieben: Es gibt zwei Satyr-Clans. Sie stammen aus dem selben alten Stammbaum ab, treffen aber in den verschiedenen Büchern nicht aufeinander, daher sind die jeweiligen Clan-Bücher sehr verschieden voneinander:
Toskana um 1820: Nicholas, Raine, Lyon, Dominic
Rom um 1880: Dane, Bastian, Sevin (Mai 2012)

Welches Buch, außer Ihren eigenen natürlich, hätten Sie selber gerne geschrieben?

Which book, apart from "The Lords of Satyr" obviously, would you like to have written yourself?
Elizabeth Amber:
I´m a huge fan of Nalini Singh and Kresley Cole, so I´d be thrilled if I´d written any of their books.
Ich bin ein grosser Fan von Nalini Singh und Kresley Cole, daher wäre es toll, wenn ich eines ihrer Bücher geschrieben hätte.

Noch mehr über Elizabeth Amber findet ihr auf ihrer tollen Autorenhomepage und auf Facebook

Es ist fast schon eine kleine Tradition, dass zum Abschluss des Interviews ein Video von einem Lieblinkskünstler des Autors folgt. In Ihrem Fall habe ich mich für ein Lied von Lady Gaga entschieden, welches ich selber total gerne höre. Es macht mir einfach immer gute Laune :)
It nearly is traditional that the questionnaire is followed by a video which features an artist the author admires. In your case I chose a song by Lady Gaga, which I like a lot myself .... it always puts a smile on my face :)

Hier als kleines Dankeschön für Sie und natürlich auch für meine Blogleser
So here it is, as a small thank-you to you and also to my readers, of course:


Und noch als kleine Info :
Am 06. Januar 2012 erscheint
"Der Traum des Satyrs"
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Knaur TB (6. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Dominic

Ich bin gespannt .... :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...