Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

8. September 2011

REZENSION // Über den grünen Klee geküsst von Jana Seidel

Kurzbeschreibung
Ein altes irisches Herrenhaus und eine junge liebeskranke Hamburgerin – kann das gut gehen?
Louisa Wolff wurde gerade schwer das Herz gebrochen, und um auf andere Gedanken zu kommen, fliegt sie zu ihrem Vater nach Irland. Schließlich lässt es sich in einem gemütlichen Cottage vor einem knisternden Kamin viel schöner vorstellen, wie der Exfreund von einem Bus überfahren wird. Doch für Racheszenarien bleibt Louisa kaum Zeit: Denn es gilt, das Landschloss ihrer neuen Nachbarn vor dem Ruin zu bewahren, das Geheimnis um einen alten Liebesbrief zu lüften und vor allem herauszufinden, ob der unwiderstehliche Colin tatsächlich so schlecht ist, wie sein Ruf …

Mit meinen Worten
Sitzen gelassen von ihrem Freund entschließt sich Louisa einen kleinen Urlaub bei ihrem Vater in Irland zu machen. Angetrieben von einem Liebesbrief in einem Gedichtband, den ihr Vater ihr zu Weihnachten schenkte, möchte sie heraus finden, was hinter dieser unglücklichen Liebe steckt. Kaum in Vaters Cottage angekommen, steckt Louisa schon mitten drin in der Rettungsaktion eines nachbarlichen Landschlosses, der Suche nach der verflossenen Liebe des Schriftstellers und dann gibt es da auch noch zwei irische Männer, die ihr den Kopf verdrehen …

Meine Meinung
Mit diesem Buch hatte ich einen locker, leicht geschrieben Frauenroman in der Hand. Die Personen waren angenehm und sympathisch beschrieben und auch die Story als solches war wirklich schön. Da ich Irland sehr liebe waren auch die Schauplätze für mich gut gewählt. Dennoch hatte ich irgendwie andere Erwartungen an diesen Roman, denn das „Geheimnis um den alten Liebesbrief“ der in der Kurzbeschreibung eine Rolle spielte war eigentlich mehr nebensächlich. Im Hauptaugenmerkt stand mehr die Rettung des Schlosses und natürlich, und das hatte ich erwartet, das Liebesleben der Protagonistin. Leider vermisste ich dadurch ein wenig die von mir erwartete Spannung.
Geht man aber mit keiner Erwartung an diesen Roman, so ist es ein wirklich erfrischendes, romantisches Buch. mit netten Diaolgen, viel Abwechslung und am Ende hinterlässt er ein Lächeln auf dem Gesicht. Genau das richtige für einen gemütlichen Sonntag auf dem Sofa.

Jana Seidel hat eine schöne Umgebung, sympathische Menschen und eine Geschichte fürs Herz zu einem schönen Debütroman zusammen gefügt.

Die Autorin…

… Jana Seidel wurde 1977 in Hannover geboren. Nach ihrem Studium in Kiel absolvierte sie ein Volontariat bei einer Tageszeitung. Anschließend schrieb sie zwei Jahre als freie Journalistin. Ihr Debütroman »Über den grünen Klee geküsst« erschien im April 2011. bei Goldmann. Zurzeit lebt sie in Hamburg und arbeitet in einer Zeitschriftenredaktion.




Von mir bekommt dieser Roman
3,5 von 5 Bookystars

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...