Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

9. September 2011

REZENSION // Das geheime Leben meiner Kleider von Erin McKean

Kurzbeschreibung
Eigentlich macht sich die Studentin Dora nichts aus Mode. Doch als sie erfährt, dass ihre geliebte Großmutter Mimi einen Schlaganfall hatte, reist sie sofort in ihr Heimatstädtchen Forsyth und kümmert sich um deren zauberhaften Vintage-Store. Sie entdeckt, dass Mimi für ihre Kunden die geheime Lebensgeschichte der Kleider aufgeschrieben hat. Die berührenden Erzählungen geben ihr ein Rätsel auf. Als der Laden in Gefahr gerät, setzt Dora alles daran, die Kleider und Mimis Lebenswerk zu retten.

Mit meinen Worten
Weinend sitzt Dora im Auto. Ihre Fahrt führt sie in ihren Heimatort Forsyth zurück, um ihre schwerkranke Großmutter Mimi zu besuchen, die dort im Krankenhaus liegt… so beginnt der Roman von Erin McKean.

Doras Eltern starben, als sie noch ein ganz kleines Baby war und so wuchs sie bei Mimi auf. Diese führte, bis zu ihrer Erkrankung, einen wunderschönen kleinen Vintage-Laden. In Forsyth angekommen, wird Dora sehr schnell klar, dass sie Studium, Aushilfsjob und auch Gary, ihrer heimlichen Liebe und Chef, für eine Weile den Rücken kehren muss, um sich um den Laden und ihre Großmutter zu kümmern. Kaum dass sie den Laden geöffnet hat, entdeckt sie, dass Mimi die Geschichte einiger Kleider aufgeschrieben hat und sie an die neuen Besitzerinnen der Kleider weiter gibt. Woher kommt diese Idee? Woher kommen die Geschichten? Viele Fragen und Entscheidungen stehen ihr bevor... und in ihrer Sorge um die Großmutter hat sie plötzlich Con an ihrer Seite.

Meine Meinung
Dieser Roman hinterlässt ein angenehmes Gefühl im Herzen… und wenn man das von einem Buch behaupten kann, dann ist es definitiv ein gutes Buch.

Der Roman von Erin McKean ist eine Zusammenfügung vieler unterschiedlicher Handlungsstränge. Das macht das Buch aber nicht unruhig und kompliziert sondern eher interessant. Da gibt es zum einen die einzelnen Geschichten der Kleider, zum anderen Doras Vergangenheit, ihr Leben in der Uni und ihre Schwärmerei für Gary und natürlich das hier und jetzt mit der Sorge um ihre Großmutter.
Die einzelnen Stränge sind so gut ineinander eingefügt, dass die Geschichte stimmig und flüssig zu lesen ist. Die Charaktere sind sehr lebendig und real beschrieben und es fällt nicht schwer, sich z.B. den sanften Con, die nervige Camille oder die liebenswerte Gaby vorzustellen.

Beim Lesen hatte ich in jedem Fall einen Frauenroman in der Hand, allerdings keinen der lauten, schrillen und witzigen Art sondern vielmehr einen leisen und sanften, dem es jedoch in keinem Moment an Romantik oder Gefühl mangelt.
Mein Fazit: In jedem Falle lesenswert!

© Joseph Gerharz
Die Autorin
Beiträge der Journalistin Erin McKean erschienen u.a. im New York Times Magazine und Foreign Affairs. Zurzeit arbeitet sie als Redakteurin für das Linguistikmagazin Verbatim.
Wer mehr über die Kleider und „Vintage Mode“ wissen möchte, der sollte unbedingt einen Blick auf den Blog "A Dress a Day", von Erin McKean werfen. Dort schreibt sie jeden Tag einem Kleid eine Geschichte. Und eben dieser Blog war auch der Ausgangspunkt für "Das geheime Leben meiner Kleider".

Von mir bekommt dieser Roman
4 von 5 Bookystars


Kommentare:

  1. klingt nach einem wunderbaren Roman und allein schon der Titel ist wunderschön und macht Lust, das Buch zu lesen :D

    AntwortenLöschen
  2. IST es auch !!! Und Titel, Cover und Story passen wirklich toll zusammen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...