Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

15. August 2011

REZENSION // Ghost Lover - Ivy Paul

 
Ein geisterhafter Liebhaber ...
"Wer will schon ein altersschwaches Cottage aus dem 17. Jahrhundert besitzen, in dem es obendrein noch spukt?" Mit diesen Worten versucht Steven Stapleton, Viscount Wyndham, der Autorin Ella den ehemaligen Witwensitz der Stapletons abzuluchsen. Ella verliebt sich auf den ersten Blick in das romantische Cottage in Kent, das sie überraschend geerbt hat. Die Spukgeschichten, die sich um das Haus ranken, und die penetrante Aufdringlichkeit Steven Stapletons schrecken sie nicht ab.
Als sie tatsächlich dem Geist des Cottages begegnet, ist sie hingerissen, denn die Spukgestalt ist der Offizier Marcus Stapleton, ein Vorfahr Stevens, und noch dazu höllisch attraktiv! Doch was hält Marcus im Diesseits fest? Liegt die Lösung in seinen verlorenen Erinnerungen? Ellas Freundin Sofie beginnt mit der Entschlüsselung von Marcus' alten Tagebuchaufzeichnungen. Wollen Ella und Marcus überhaupt das Rätsel um Marcus' Vergangenheit lüften und dabei riskieren, für immer getrennt zu werden?


Mit meinen Worten
Als Ella, Autorin aus Deutschland, in Maidenly Green, einem kleinen englischen Dorf in Kent ankommt, weiß sie noch nicht, was sie von der ganzen Sache halten soll. Ihre Tante Edith hat ihr dort ein romantisches Cottage vererbt und eigentlich möchte sich Ella nur einmal ansehen um es dann schnellstmöglich zu verkaufe. Doch kaum ist sie dort angekommen verliebt sie sich auch schon in dieses schöne Haus. Die Bemühungen des Viscount Wyndham, Steven Stapleton, ihr seinen ehemaligen Besitz wieder ab zu kaufen fruchten von Anfang nicht. Das liegt aber nicht nur an der Tatsache, dass ihr dieser Mann gleich unsympathisch ist sondern auch an ihrem „Hausgeist“ Marcus.

Marcus. Ein extrem attraktiver Vorfahre von Steven Stapletons wird im Diesseits festgehalten und durch seine Gefühle für Ella sogar „körperlich“.

Auch auf die Gefahr hin für immer getrennt zu werden versuchen Ella und Marcus das Rätsel um Marcus Verschwinden und seinen Tod lüften…dabei kommt ihnen Marcus altes Tagebuch zu Hilfe,,,

Meine Meinung
Ein toller erotischer Roman mit einer wirklich romantischen Liebesgeschichte verbunden. Tolle Kombination!
Die Story an sich ist schon, so muss ich zumindest sagen, eine sehr romantische Liebesgeschichte. Marcus, der Mann aus dem 17. Jahrhundert mit all seinem Charme und seinem Kavaliergehabe und Ella, die Autorin aus Deutschland.

Zudem gibt es aber auch unzählige erotische Szenen in diesem Buch, die die Autorin, Ivy Paul, meines Erachtens im richtigen Maß an Erotik, ohne billig oder obszön zu wirken, beschrieben hat.

Da ich sehr gerne Vampir-Fantasy-Romane lese in denen es auch sehr oft erotische Szenen gibt, war dieses Buch aufgrund der Charaktere eine sehr gelungene Abwechslung. Alles in allem wirkte diese Geschichte sanfter auf mich als die meisten Bücher dieses Genres die ich bisher gelesen habe ohne allerdings weniger erotisch zu sein.

Besonders schön fand ich auch „Die Sprache der Blumen“ die Ivy Paul in ihrem Roman sehr häufig verwendete. Man ist geneigt, zu bedauern, dass diese "Sprache" fast in Vergessenheit geraten ist.

Für Jemanden, der Liebesromane mit erotischem Inhalt mag kann ich dieses Buch bedenkenlos empfehlen.

Der Roman bekommt von mir

4 von 5 Bookystars



Kommentare:

  1. Wow eine sehr schöne Rezi! Da wird sich Ivy sehr drüber freuen!

    Ganz liebe Grüße
    Jazz Winter

    AntwortenLöschen
  2. War ja auch ein sehr schönes Buch :) und mich freut es, wenn sie sie liest :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nicole,

    lieben Dank für deinen GB-Eintrag ;) PDA hat deine Rezi bereits auf der Verlagsseite bei FB gepostet. ;) Einige PDA-Autorinnen gefällt deine Rezi zu Ivys Debüt. ;)

    Ich wünsch dir eine schöne Woche!
    LG
    Jazz

    AntwortenLöschen
  4. Huch ! DAS freut MICH jetzt !!!!
    Danke für die Info!!!

    AntwortenLöschen
  5. award für dich :)
    http://vanessas-buecherecke.blogspot.com/2011/08/awaard.html

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    vielen lieben Dank für Deine charmante und ausgesprochen positive Kritik zu meinem Debütroman! :-)))

    Ich freue mich wirklich SEHR darüber :-)))

    Liebe Grüße, Ivy

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gerne :) war ja auch ein toller Roman :) mich freut es sehr, dass DU sie gelesen hast :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...