Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

28. Juli 2011

REZENSION // Schattenwandler 05 - NOAH von Jacquelyn Frank

Kurzbeschreibung
Noah, der König der Dämonen, sucht schon seit Langem nach seiner Seelengefährtin der Frau, die in jeder Hinsicht zu ihm passt. Monatelang sieht er sie in seinen Träumen vor sich und kommt ihr doch nicht näher. Als er sie in der Kriegerin Kestra endlich gefunden zu haben glaubt, wird diese jedoch ermordet. In seinem Schmerz bricht Noah mit den Gesetzen von Zeit und Raum, um in die Vergangenheit zu reisen und das Leben seiner Geliebten zu retten. Doch dieses Vorhaben birgt ungeahnte Gefahren...

Mit meinen Worten
Im 5. (und voraussichtlich letzten) Band der Schattenwandler-Reihe von Jacquelyn Frank geht es also diesmal um den Dämonenkönig Noah, der nun endlich auch seine Seelengefährtin finden soll. Lange schon war Kestra, eine Frau mit menschlichen Wurzeln,  in seinen Träumen. Doch er zögerte lange, sie für sich zu beanspruchen. Erst  nachdem er sich, als Dämonenkönig muss man ja Vorbild sein, bei Corinne, der Schwester von Bella (bekannt aus dem 1. Teil und eine Art druidische Therapeutin) Hilfe holt, spürt diese Noahs Seelengefährtin für ihn auf.
Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Und gleich zu Beginn bricht Noah sämtliche Regeln um seine Geliebte zu retten.
Noah und Kestra sind beide sehr starke Persönlichkeiten und so sehr sich Kestra auch zum Dämonenkönig hingezogen fühlt versucht sie dennoch ihn, auf Abstand zu halten und ihre Gefühle für ihn nicht zuzulassen. Auch Noah erlebten wir in diesem Band von einer neuen Seite. Der eigentlich diplomatische, verständnisvolle Feuerdämon gerät fast außer Kontrolle.
Aber nicht nur die Liebe zwischen Noah und Kestra ist Thema dieses Buches. Es gibt’s auch einen Angriff der abzuwehren ist…
Das Buch beginnt mit einem Märchen, das in unregelmäßigen Abständen während des Romans weiter erzählt wird. Ich war überrascht, als mir der Sinn klar wurde.
Die Erotik kommt auch in diesem Teil nicht zu kurz. Für mein Empfinden hätte es auch eine Spur weniger sein können.
Schön finde ich auch, dass alle Hauptcharaktere der vergageben Bücher eine Rolle spielen.
Dennoch kann man, so finde ich, dieses Buch auch lesen, ohne die 4 anderen Romane zu kennen.
Wenn man ein Buch liest, erscheinen die Bilder in seinem Kopf.
In meinem „Kopfkino“ war Noah, aus welchem Grund auch immer, bisher immer ein gutsituierter, verständnisvoller, lieber, älterer Herr J DIESE Rolle musste ich in Band 5 definitiv neu besetzen J

Für mich war es nicht der Beste Roman dieser Serie, dennoch mag ich den Stil der Autorin sehr und finde es wirklich gelungen. Meines Erachtens hat die in North Carolina lebende Autorin Jacquelyn Frank den Romantic Times Award für diese Serie nicht zu unrecht gewonnen.
Auch dieser möglicherweise letzte Roman der Schattenwandler-Serie ist wirklich lesenswert!


Die weiteren Romane dieser Serie:

          

Schattenwandler Noah bekommt von mir

3,5 von 5 Bookystars




Danken möchte ich dem Verlag


der mir diese Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...