Statische Menueleiste rechts zu den Social Medias

15. Juli 2011

REZENSION // Phoenixfluch von Jennifer Benkau


Kurzbeschreibung
Ein Fluch, eine grenzenlose Liebe und Magie Seit Jahrzehnten erträgt Samuel seine verfluchte Existenz. Einst hatte er in seiner Verzweiflung dem Werben des Teufels nachgegeben, der ihn in den Selbstmord lockte. Doch der Schicksalsgöttin Moira, die andere Pläne mit Samuel hatte, gelang ein Handel mit Satan und sie schickte Samuel zurück ins Leben. Aber alles hat seinen Preis einen Preis, den Samuel jeden Tag bezahlen muss. Helena ahnt nicht, wie sehr das zufällige Zusammentreffen mit Samuel ihr Leben verändern wird. Als Nachfahrin einer alten Hexenzunft spürt sie, dass Samuel ihr etwas verheimlicht. Doch so sehr er sich auch sträubt, Helena gibt so schnell nicht auf. Für ihre Liebe zu Samuel ist sie bereit zu kämpfen, auch wenn der Gegner eine unbekannte Größe darstellt.

Mit meinen Worten :Ein "Selbstmordversuch" von Samuel ist die erste Begegnung zwischen ihm und Helena und natürlich Cat, Helenas Hund.
Dies geschieht genau an dem Tag, der für Helena der Start in ein neues Leben sein soll. Dieses Ereignis geht ihr nicht aus dem Kopf und kurze Zeit später begegnen sich die beiden zufällig an ihrem neuen Arbeitsplatz. Helena spricht ihn gleich auf die Ereignisse an, Samuel streitet alles ab...
Die beiden fühlen sich schon nach diesen ersten, kurzen Begegnungen sehr zueinander hingezogen.
Einige Zeit später ergreift Samuel die Initiative. Er überredet Helena zu einem Date... ( eine meiner Lieblingsszenen weil Samuel eben mal nicht der typische Macho-Held ist sondern ein sehr feinfühliger Mann) die beiden lernen sich kennen... und lieben... aber da ist noch so viel mehr... Samuels dunkles Geheimnis... und auch Helena ist nicht frei von Geheimnissen... dann ist da noch der andere Mann der ihre Sinne verwirrt...
Ein wunderschönes, kaum zu erahnendes Ende machte mich traurig.... nicht wegen der Handlung :) sondern... weil es schon zu Ende war...

Einfach nur ein tolles Buch! Spannend, voller Romantik aber auch an vielen Stellen unheimlich lustig :)
Vor allem fand ich es toll, endlich mal wieder ein Buch aus diesem Genre zu lesen, dessen Handlung in Deutschland spielte :)
Die Charaktere sind sehr liebevoll und ausdrucksstark beschrieben...
Sehr süß ist "Cat" gelungen :)
Hat man den Roman erst angefangen fällt es schwer, ihn wieder beiseite zulegen.
Dieser Roman hat so viele "Lieblingsstellen" dass ich sie gar nicht alle auflisten kann... es lohnt sich auf jeden Fall ihn zu lesen...

Ihr werdet ängstlich sein, lächeln, traurig sein, euch fürchten, an der Lippe nagen, herzhaft lachen, mitfiebern, euch wundern, und ganz oft wird euch warm ums Herz :)

Ganz besonders schön fand ich auch die Zitate über jedem Kapitel... einige regen doch sehr zum nachdenken an :)

Dieser Roman ist auf jeden Fall ein "Behalti" und findet seinen Platz in meinem Regal.

Dieses Buch bekommt von mir
4 von 5 Bookystars


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...